Sanfte Wirbeltherapie nach Dorn

Slider

Es beginnt schon damit, dass bei vielen Menschen „scheinbar“ die Beinlängen unterschiedlich sind. Auch wenn man es nicht immer gleich bemerkt, führt eine sogenannte funktionelle Beinlängen-Differenz auf Dauer zu Beschwerden im Stützapparat, da die Statik nicht mehr stimmt. Am häufigsten betroffen sind die Hüftgelenke, später dann Knie- und ev. sogar Sprunggelenke. Hier kann durch spezielle Übungen Abhilfe geschaffen werden. Die Muskelverhärtungen werden durch Massage gelockert. Wirbel, die nicht in der richtigen Position stehen, werden durch leichten Druck und mit der Bewegung des Kunden wieder in die richtige Position gebracht. Nicht nur der Rücken, sondern auch die Organe, Organsysteme, Nerven und die Psyche lassen sich mit der Dorntherapie positiv beeinflussen. Blockaden können gelöst und Energien wieder freigesetzt werden.

Or chi day - Ihre Humanenergetikerin und Masseurin aus Schwand im Innkreis!

Slider
Slider